Hotelfachfrau bzw. -mann (w,m,d)

Was macht ein/e Hofa?

Hotelfachfrauen und -männer (kurz Hofa[s]) arbeiten an der Rezeption und im Office. Von dort aus vermitteln sie zwischen Gästen und den Abteilungen im Hotel. Sie erfüllen somit Gästewünsche und erklären die Hotelangebote. Dabei sind sie Allrounder, die genau wissen, wie Küche, Service, Housekeeping, Marketing und Haustechnik arbeiten. Hofas, die ihrem Beruf über einen längeren Zeitraum ausüben, haben vielfältige Perspektiven in der Hotellerie. Doch zuerst geht es an die Ausbildung und deren Kerninhalte sind:

Service: Hofas werden nur zu Allroundern, weil sie die Arbeit der Abteilungen in einem Hotel wirklich kennengelernt haben. Sie wissen, wie man richtig serviert, wie Speisen und Buffets angerichtet werden und welche Aufgaben im Housekeeping anfallen. Vieles davon lernst Du bereits in der Ausbildung in der Schule und Praxis.

Beratung: Der Arbeitsplatz der Hotelfachfrau und des Hotelfachmannes ist die Rezeption und das Office. Hier gehen alle Anfragen von Gästen persönlich, telefonisch oder per E-Mail ein. Diese gilt es mit den richtigen Informationen zu beantworten. Doch musst Du nicht nur wissen, was im Weinberghotel Edelacker alles möglich ist, sondern Gästen auch mit Seriosität und Freundlichkeit begegnen. Alles eine Frage der Übung, für die Du während der Ausbildung Zeit hast.

Organisation: Neben der Gästekommunikation sind Planung und Vorbereitung der Gästeaufenthalte zweite zentrale Aufgabe einer/s Hofas. Alle am Gästeaufenthalt oder einer Veranstaltung beteiligten Abteilungen müssen informiert sein. Je näher ein Termin rückt, desto wichtiger sind Feinabstimmungen, damit wirklich alles glatt läuft.

Digitale Kommunikation: Heute funktioniert nicht mehr viel ohne Computer. Die Arbeit von Hotelfachkräften ist ohne digitale Technologien gar nicht mehr möglich. Teil von Ausbildung und Beruf ist daher der Umgang mit gängigen und speziellen Computerprogrammen. Im Weinberghotel Edelacker wirst Du zudem erfahren, wie bekannte Plattformen wie Booking.com von Hotels genutzt werden.

Marketing und Management: Hofas sollen früher oder später zu echten Expert*innen heranwachsen. Daher erfahren sie schon während der Ausbildung, wie das Channel und Revenue Management funktioniert. Dabei geht es um den gezielten Einsatz von Vertriebskanälen und die Ermittlung von Erträgen aus Angeboten. Dabei wirst Du auch einiges über unser Marketing erfahren.

Ablauf der Ausbildung

In der Anfangszeit Deiner Ausbildung lernst Du all die Bereiche unseres Hotels kennen, mit denen Du als Hotelfachfrau/-mann zu tun haben wirst. Nach und nach und in Anlehnung an die Inhalte im Unterricht der Berufsschule, vertiefen wir die jeweiligen Aufgabenbereiche. Dabei schlagen wir das Tempo an, das für Dich das richtige ist und sind da, wenn Du Fragen hast oder Hilfe brauchst.

Unser Ziel für Deine Ausbildung ist es, Dich zum Allrounder auszubilden und Dir zu zeigen, wie viel Freude dieser Beruf bereitet. Die Organisation eines Hotels durch Rezeption und Office ist so vielfältig, dass sich Hofas entsprechend ihrer Stärken auf bestimmte Bereiche spezialisieren. Neben der Gästekommunikation übernehmen sie gezielt interne oder externe Veranstaltungen oder planen Feierlichkeiten im Restaurant. Diese Möglichkeit bieten wir allen Auszubildenden an.

Wie eingangs erwähnt, ergeben sich für Hotelfachfrauen und -männer verschiedene Perspektiven. Steigst du tiefer in das Channel Management und befasst die mit digitalen Netzwerken, ist eine Karriere im Online Marketing möglich. Interessierst Du Dich mehr für die wirtschaftlichen Aspekte und das Revenue Management unseres Hotelbetriebes, kannst Du einen ganz ähnlichen Weg wie unsere Direktorin einschlagen. Ihre Karriere begann ja einst mit der Ausbildung zur Hofa in unserem Hotel.

AUSBILDUNGSBERUFE


AUSBILDUNG IM EDELACKER

  • erfahrene Ausbilder*innen

  • renommiertes Hotel
  • IHK-geprüft

Persönliche Stärken
  • Offenheit und Freundlichkeit
  • Organisations- und Verkaufstalent
  • Teamplayer
Stärken in der Schule
  • Deutsch
  • Fremdsprachen
  • Mathematik
Eckdaten
  • Dauer: 3 Jahre
  • Im Wechsel: 1 Woche Schule, 2 Wochen Hotel
  • Probezeit: 4 Monate (bei Bedarf 2 Monate länger)
  • Zwischenprüfung nach 1,5 Jahren
  • Voraussetzung: Realschulabschluss oder guter Hauptschulabschluss

FAQ

Wer seine Ausbildung plant, hat unendlich viele Fragen. Wir haben einige herausgesucht und versuchen diese zu klären.
Wann und wie muss ich mich bewerben?

Wenn Du Dich für eine Ausbildung bei uns interessierst, kannst Du Dich eigentlich nicht früh genug melden. Die offizielle Bewerbung lässt Du uns am besten nach Deinen Winterferien zukommen. Ideal wäre es, wenn Du uns das dann aktuelle Halbjahreszeugnis mitschickst.

Ob vor oder nach Deiner Bewerbung: Komm uns gern besuchen und lerne uns kennen. Gern kannst Du vor Deiner Ausbildung auch ein Praktikum bei uns machen oder zur Probe arbeiten. Dann hast Du gleich auch einen Eindruck von Deinem zukünftigen Beruf.

Wie sind meine Arbeitszeiten während der Ausbildung?

Das Weinberghotel Edelacker hält sich ohne Kompromisse oder Ausnahmen zu 100% an das Jugendarbeitsschutzgesetz. Daher wirst Du bei uns in einer 5-Tage-Woche mit 39 Wochenarbeitsstunden beschäftigt. Das bedeutet, Du kommst 5 Tage arbeiten und hast dann 2 Tage frei. Dabei gibt es keine Teilschichten. Du arbeitest mit festen Pausenzeiten also immer „am Stück“. Auch wird es nicht vorkommen, dass Du „kurze Schichtwechsel“ erlebst. Wenn Du also zu einer Spätschicht eingeteilt warst, wirst Du am Folgetag nicht zur Frühschicht eingeteilt.

Die Arbeitszeiten am Tag richten sich nach Deinem Alter. Solange Du keine 16 Jahre alt bist, liegen Deine Schichten zwischen 6 und 20 Uhr. Ab 16 Jahren teilen wir Dich bis maximal 22 Uhr ein.

Welche Arbeitskleidung oder -materialien brauche ich?

In unserem Hotel gibt es Kleidungsvorschriften, die je nach Abteilung variieren. Daher bekommst Du von uns passende Blusen, Hemden, Westen oder Shirts. Hosen und Schuhe stellen wir jedoch nicht.

Wenn Du in der Küche arbeitest, so gibt es dort alles, was man Du zum Schneiden, Rühren oder Heben brauchst. Köch*innen werden sich früher oder später aber ihr eigenes Messerset kaufen müssen.

Auf welche Berufsschule gehen die Azubis vom Weinberghotel Edelacker?
Unsere Auszubildenden besuchen die Berufsbildenden Schulen Burgenlandkreis in Weißenfels. Vereinbart ist dort wöchentlicher Unterricht. Wenn Du Deine Ausbildung bei uns machst, gehst Du daher eine Woche in Weißenfels zur Schule und arbeitest dann zwei Wochen bei uns, dann wieder eine Woche Schule usw.
Bekomme ich während meiner Ausbildung Urlaub?
Im Kalenderjahr stehen Dir als Azubi bis zu 24 Urlaubstag zu. Diese kannst Du in Rücksprache und Abstimmung mit deiner/m Ausbilder*in frei über das Jahr verteilen – natürlich nur an schulfreien Tagen.
Wann kann ich mit meiner Ausbildung starten?
Der Ausbildungsbeginn orientiert sich am Schuljahresanfang der Berufsschulen. Deine Ausbildung im Weinberghotel Edelacker startet daher frühstens am 1. August. Bis 1. Oktober musst Du aber angefangen haben. Andernfalls wirst Du an den Berufsschulen für das aktuelle Jahr nicht mehr zugelassen.

Melde Dich bei uns!

Du interessierst Dich für eine Ausbildung im Weinberghotel Edelacker? Dann melde Dich bei uns und vereinbare ein unverbindliches Vorstellungsgespräch. Dabei lernen wir uns kennen und können alle Fragen klären.  

Bitte beachte, dass alle Felder Pflichangaben sind. Ohne diese Angaben wird Deine Anfrage nicht verschickt.
Bitte wählen Sie eine Anrede aus.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihr Alter an.
Bitte geben Sie Ihr Alter an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein.
Bitte akzeptieren Sie unseren Datenschutzhinweis. Andernfalls kann Ihre Bewerbung nicht übermittelt werden.
Neuer Code
Bitte trage den Code links in das Feld ein.

Besuchen Sie uns

Weinberghotel Edelacker
Schloss 25, 06632 Freyburg
Weinberghotel Edelacker Logo

© Weinberghotel Edelacker · All rights reserved ·
Impressum · Datenschutz · AGB