Arche Nebra


Fundort Himmelsscheibe Nebra

Arche Nebra

28 km entfernt

Fundort Himmelsscheibe Nebra

Auf dem Mittelbergplateau, etwa 3 km vom heutigen Besucherzentrum entfernt, wurde 1999 die Himmelsscheibe von Nebra gefunden. Inmitten eines dichten Waldes war ihre Auffindung durch zwei Raubgräber mehr dem Zufall zu verdanken. Die Fundumstände lesen sich wie ein spannender Krimi.

Das »Himmelsauge« kennzeichnet den Fundort der Himmelsscheibe. Am exakt vermessenen Punkt liegt eine leicht gekrümmte Scheibe aus poliertem Edelstahl im Boden. Der Blick in den Boden ist gleichzeitig ein Blick in den Himmel: Das Himmelsauge dient als Spiegel und verbindet Himmel und Erde somit genau an der Stelle, wo 3600 Jahre lang ein Bild des Himmels im Boden verborgen lag.

Zum Horizont blicken wie die Menschen zur Zeit der Himmelsscheibe – ein markanter Aussichtsturm unweit der Fundstelle macht es möglich. 30 m hoch und um 10° geneigt, ist er der Zeiger einer überdimensionalen Sonnenuhr. Ein senkrechter Schnitt teilt das Bauwerk und markiert die Sichtachse zum Brocken: Hier ging die Sonne zur Sommersonnenwende unter, hier ließ sich die Himmelsscheibe einnorden und als Sonnenkalender benutzen.

Das Besucherzentrum selbst verfolgt einen weniger musealen, sondern stärker erlebnisorientierten Ansatz, der die Präsentationen für viele Menschen – unabhängig von Alter, Herkunft, Bildungsstand oder Interesse – interessant macht. Dabei ist es gelungen, wissenschaftlichen Anspruch mit emotionalem Erleben zu verbinden. In einem abwechslungsreichen Zusammenspiel aus (wenigen) Originalobjekten und Repliken, Texten, Bildern, Film- und Tonsequenzen sowie spielerischen Elementen zum Anfassen vermittelt die Dauerpräsentation der Arche Nebra die Inhalte rund um Himmelsscheibe und Bronzezeit, Archäologie und Astronomie.

Die Himmelsscheibe ist zentraler Inhalt der Präsentation, ohne jedoch selbst »anwesend« zu sein: Sie wird in besonderer Weise – und auch ein wenig spielerisch – in Szene gesetzt. Vor dem gerahmten und verfremdeten Blick zum Fundort durch ein großes Panoramafenster bilden im Gegenlicht Großskulpturen die zentralen Insignien der Himmelsscheibe nach: Vollmond (oder Sonne), Sichelmond und Plejaden.

Das Planetarium ist das Herzstück der Arche Nebra. Die Show ist eine faszinierende Reise in das Universum der Bronzezeit. Unter der Planetariumskuppel wird das komplexe astronomische Wissen begreifbar, das auf der Himmelsscheibe verschlüsselt ist. Die 22-minütige Show wurde eigens für die Arche Nebra konzipiert und ist im Eintrittspreis enthalten.

Fotos: @arche_nebra, Fotograf: Chr. Kremtz

Besuchen Sie uns

Weinberghotel Edelacker
Schloss 25, 06632 Freyburg
Weinberghotel Edelacker Logo

© Weinberghotel Edelacker · All rights reserved ·
Impressum · Datenschutz · AGB